Aktuelle offizielle Empfehlungen zu 3. und 4. Impfung:

 

  • 3. Impfung mit den mRNA-Impfstoffen Spikevax von Moderna (ab 30 Jahren) oder mit Comirnaty von Biontech für alle Menschen ab 12 Jahren frühestens  3 Monate nach einer 2. Covidimpfung, unabhängig vom Impfstoff;
  • nach einer Impfung mit Janssen (Johnson) sollte nach 4 Wochen eine 2.Impfung mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen, nach weiteren 3 Monaten eine Boosterimpfung, ebenfalls mit einem mRNA-Impfstoff.
  • Menschen über 70 Jahre und Risikopatienten (besonders solche, die Medikamente zur Unterdrückung des Immunsystems erhalten) sollten frühestens 3 Monate nach ihrer 3. CovidImpfung eine 4.Impfung erhalten. Empfohlen wird dies auch für medizinisches Personal mit Patientenkontakt, hier aber erst 6 Monate nach der dritten Impfung.
  • Für alle anderen gibt es weiterhin keine offizielle Empfehlung zur 4. Impfung von der STIKO.Die ECDC (Eurp.Zentrum f.d.Prävention und Kontrolle v.Krankheiten) hat ihre Empfehlung auf alle über 60-Jährigen gesenkt, Herr Lauterbachmöchte jeden ein 4. Mal impfen lassen. Da es noch keinen an Omikron angepassten Impfstoff gibt, halte ich die Empfehlung der STIKO für sinnvoll und plausibel. Trotzdem impfe ich auch jüngere Menschen > 18 Jahre auf Wunsch ein 4. Mal. Ein Abstand von 6 Monaten ist hier in jedem Fall sinnvoll.

Ansonsten impfe ich frühestens ab 12 Jahren und bis 17 nur in Anwesenheit mindestens eines Erziehungsberechtigten.

 

Bei Fragen sprechen Sie mich gerne im Rahmen der normalen Sprechstunde an.

 

Novavax, der neue Impfstoff:

Der neue proteinbasierte Impfstoff Novavax (`Totimpfstoff´) ist jetzt verfügbar. Da auch dieser Impfstoff nicht einzeln, sondern nur in Flaschen à 10 Impfdosen (die dann binnen weniger Stunden verimpft werden müssen) verfügbar ist, möchte ich interessierte Patienten bitten, sich zunächst in der Praxis zu melden. Wir organisieren dann zeitnah Impftermine.

Eine Kombination von Novavax mit einem mRNA-Impfstoff (etwa als Booster) ist nicht zulässig !

 

 

Um die empfohlenen Infektionsschutzmaßnahmen zu gewährleisten, haben wir weiterhin folgende zusätzliche Maßnahmen getroffen :

  • Bitte tragen Sie auch weiterhin eine OP-Maske der eine FFP2-Maske in der Praxis.
  • Bitte desinfizieren Sie sich beim Betreten der Praxis die Hände und fassen sich danach nicht mehr ins Gesicht.
  • Bitte nutzen Sie auch die Stühle vor dem Labor und im Gang zu den Zimmern.
  • Wir haben zu Ihrem Schutz spezielle Infektionssprechstunden eingerichtet:     Bitte betreten Sie die Praxis bei Erkältungssymptomen vormittags erst ab 11.30 Uhr (nachmittags gibt es keine Infektionssprechstunde!). Alle anderen bitte ich, in dieser Zeit NICHT zu kommen !!
  • Es gibt einen Luftreinigungsgerät mit Hepa14-Filter
Druckversion Druckversion | Sitemap
Berliner Ring 24b, 50170 Kerpen - Sindorf