Ein kurzer Exkurs zur STIKO:

Die Ständige Impfkommission besteht aus einer Gruppe von Mediziner:innen unterschiedlichster Fachrichtungen, die Impfempfehlungen aufgrund zur Verfügung stehender Daten und Studien aussprechen oder eben nicht. Dazu muss jede:r dieser Kolleg:innen Unmengen von Studien und Daten lesen und beurteilen und sie anschließend mit den anderen diskutieren, jede:r aus dem Blickwinkel seines Fachgebietes. Sie alle tun dies ehrenamtlich neben ihrer normalen Arbeit, unabhängig von Politik und Pharmaindustrie zu unser aller Wohl und Nutzen.

 

Die aktuellen Impfstoffe:

 

Comirnaty von BioNTech/Pfizer

Es handelt sich um einen mRNA-Impfstoff, es gibt also kein Vektorvirus. Die Impfung erfolgt 2 x, der Abstand beträgt 3-6 Wochen. Ein Geimpfter gilt 2 Wochen nach Zweitimpfung als komplett immunisiert. Auch wenn der Impfstoff inzwischen ab 12 Jahren zugelassen ist, impfe ich aktuell frühestens ab 16.

Aktuell steht in der Diskussion, dass die mRNA-Impfstoffe bei jungen Männern unter 30 Jahren insgesamt zwar sehr selten, aber dennoch gehäuft Herzmuskelentzündungen hervorrufen können. Trotzdem wird diese Gefahr der Impfung als deutlich geringer als die Gefahr des Covid19-Infektes eingestuft.

 

Covid19-Vaccine Moderna von ModernaBiotech

Es handelt sich ebenfalls um einen mRNA-Impfstoff, der Impfabstand berägt 4-6 Wochen. Risiken und Nebenwirkungen entsprechen denen des mRNA-Impfstoffes von BionTech/Pfizer.

 

Vaxzevira von AstraZeneca und Janssen-Vaccine (Johnson&Johnson)

Beides sind Vektorimpfstoffe. Dies bedeutet, dass ein für den Meenschen harmloses Adenovirus als Transportvehikel benutzt wird, um das Spike-Protein des Coronavirus in den menschlichen Körper zu bringen, damit dieser Antikörper produziert.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Berliner Ring 24b, 50170 Kerpen - Sindorf